Philipp Scheidemann (1865-1939)

philipp_scheidemann.jpg
Philipp Scheidemann



26.Juli 1865: Scheidemann wird in Kassel geboren, Sohn eines Tapezierers.
1871-1879: Bürgerschule und Höhere Bürgerschule.
ab 1883: Mitglied der SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands).
bis 1895: Scheidemann arbeitet als Schriftsetzergehilfe.
1906-1911: Stadtverordneter in Kassel.
1911: Einberufung in den Parteivorstand der SPD.
Oktober 1918: In der ersten parlamentarischen Reichsregierung (Reichskanzler Max von Baden) ist Scheidemann Staatssekretär.
19.November 1918: Scheidemann legt nach der Bekanntmachung der Abdankung Wilhelms dem II. zusammen mit anderen sein Amt nieder. --> Karl Liebknecht verkündet die ''freie sozialistische Republik''.
13.Februar-20.Juni 1919: Scheidemann führt als Ministerpräsident des Reiches die erste demokratisch legitimierte Reichsregierung.(SPD,Zentrum & DDP)
-->tritt zurück da er Versailler Vertrag nicht akzeptiert!!
4.Juni 1922: Attentat auf Scheidemann, er wird jedoch nicht verletzt.
Dezember 1926: enthüllt Zusammenarbeit der Reichswehr mit der roten Armee.
29.November 1939: Scheidemann verstirbt im Alter von 74 Jahren in Kopenhagen.




Quellen: